Keith Duffy setzt auf die Banana D.I.

Schliengen, 13. August 2014 – Kurz nach Einführung der Banana D.I. von Monkey Banana hat die D.I.-Box bereits ihren Weg auf die großen internationalen Bühnen gefunden. Bassist Keith Duffy (Ronan Keating, Boy Zone, uva.) hat die D.I.-Box zum festen Bestandteil seines Bühnen- und Studio-Setups gemacht.

Die Monkey Banana Banana D.I. Box wurde laut Hersteller entwickelt, um alle Aufgaben – die man von einer professionellen D.I.-Box erwartet – zu meistern. Jeder kennt die Probleme die man im Bühnenalltag mit Audiosignalen hat: D.I.-Box- und gehörunverträgliches knacksen beim Ein- und Ausstecken von Klinkensteckern, fehlende visuelle Kontrollanzeigen, ob ein Signal anliegt oder nicht sowie ständiges hin- und herlaufen zwischen Bühne und FoH gehören zum Alltag des Tonschaffenden.

Die Banana D.I. gibt über ihr Display Aufschluss darüber, ob ein Signal anliegt und mit welchem Pegel (Bargraph-Anzeige) es ankommt. Der komplett übertragerlose Aufbau gewährleistet nach Herstellerangaben eine sehr hohe Signaltreue mit geringen Klirrfaktor-Werten – auch bei niederen Frequenzen. Der komplette Signalweg ist analog ausgelegt und versorgt wird die Banana D.I. über Phantomspeisung.

Quelle: Monkey Banana